Aktuelles

Mal was ganz Anderes: Meditativer Sensenkurs

Vom 3. bis 5. August findet im Kloster Marienrode zum ersten Mal ein meditativer Sensenkurs statt.
Erfahren Sie mehr!

Weiter lesen
Weitere aktuelle Meldungen


Kursprogramm

Tagesveranstaltungen (7)
Wochenenden (20)
Exerzitien (8)
Leib & Seele (17)
Meditation & Gebet (23)

Alle Veranstaltungen (43)

Wasser des Lebens

Zu Beginn der Veranstaltung wurde uns durch einen Austausch untereinander bewusst, wie oft und wozu wir das kostbare Wasser für Abläufe in unserem Haushalt nutzen – vom morgendlichen Zähneputzen bis hin zur Füllung der Wärmflasche am Abend. Nach dem Austausch folgte eine Spurensuche in der Heiligen Schrift. An vielen Stellen ist dort vom “Wasser“ etwas zu entdecken.

Ein kleiner Wassertanz mit blauen Bändern, zu dem wir ein Lied sangen, brachte uns zwischendurch in Bewegung.
Sr. Christiane erarbeitete mit uns aus Psalm 105 den Vers 41 als Bibliolog. Wir wurden dazu eingeladen, uns mit einer biblischen Gestalt zu identifizieren und in der „Ich-Form“ deren Gedanken und Gefühle zu äußern. So spürten wir alle nach, wie sich z. B. die ausgetrocknete Erde anfühlen kann, wenn sich plötzlich ein Wasserstrom über sie ergießt. Sr. Christiane moderierte den Gruppenprozess so behutsam und einfühlsam, dass viele von uns mutig ihre Gedanken lebhaft einbrachten und damit das Gruppengespräch bereicherten. (Nähere Info’s über die Methode „Bibliolog“ im Pfarrjournal Sommer 2016.)
Nach dem leckeren Mittagessen war freie Zeit für einen Spaziergang bei schönem Wetter, Zeit zum Verweilen im Garten, Gespräche untereinander, Stöbern im Klosterladen, stille Zeit im Meditationsraum oder in der Kirche. Ausgewählte Literatur lag für interessierte Leser bereit, u. a. auch das Märchen „Wasser des Lebens“.
Nach dem Kaffeetrinken sahen wir eindrucksvolle Aufnahmen von Landschaften aus Israel, die durch das Wasser zum Blühen gebracht wurden. Daran schlossen sich eine Bildmeditation und eine stille Gebetszeit an.
Während des Tages lösten sich Phasen der Aktion und Phasen der Kontemplation wohldurchdacht ab, dass für uns der Tag „viel zu schnell“ vorüberging. Wir freuen uns schon auf den nächsten.

In der Schlussrunde bestätigten wir das, was den ganzen Tag über zu spüren war: die Freude und Dankbarkeit über die gute Gemeinschaft, die interessanten Impulse und Zeiten der Ruhe und der Einkehr. Vielen Dank Sr. Christiane.
Eva-M. Breitenstein


« zurück