Aktuelles

Gottesdienste an Weihnachten 2021 bis 6. Januar 2022

Freitag, 24. Dezember - Heiligabend
6.30 Uhr Laudes
8:30 Uhr Terz
11.40 Uhr Mittagshore
15.00 Uhr 1. Vesper vom Hochfest
17.30 Uhr 1. Christmette
21.45 Uhr Musikalische Einstimmung
22.00 Uhr 2. Christmette

Samstag, 25. Dezember - Hochfest der Geburt des Herrn
7.00 Uhr Laudes
10.00 Uhr Festhochamt
12.00 Uhr Mittagshore
17.00 Uhr Weihnachtsvesper
19.30 Uhr Komplet und Vigilien

Sonntag, 26. Dezember - Fest der heiligen Familie
7.00 Uhr Laudes
09.00 Uhr Festhochamt
12.00 Uhr Mittagshore
17.00 Uhr Vesper
19.30 Uhr Komplet und Vigilien

Freitag, 31. Dezember - Silvester
6.00 Uhr Laudes
7.45 Uhr Terz und Konventamt
11.40 Uhr Mittagshore
15.00 Uhr 1. Vesper vom Hochfest
17.00 Uhr Hl. Messe zum Jahresabschluss (Gemeinde)

Samstag, 1. Januar 2021 - Hochfest der Gottesmutter Maria
7.00 Uhr Laudes
9.00 Uhr Festhochamt
12.00 Uhr Mittagshore
17.00 Uhr Vesper vom Hochfest
19.30 Uhr Komplet und Vigilien

Sonntag, 2. Januar
Normale Sonntagsordnung

Donnerstag, 6. Januar - Fest der Erscheinung des Herrn
6.00 Uhr Laudes
7.45 Uhr Festhochamt
11.40 Uhr Mittagshore
17.00 Uhr Vesper vom Hochfest
19.30 Uhr Komplet und Vigilien

Gottesdienstordnung zum Download
Anmeldeformular zu den Weihnachtsgottesdiensten vom 24. - 26.12.
Weitere aktuelle Meldungen


Kursprogramm

Tagesveranstaltungen (8)
Wochenenden (15)
Exerzitien (13)
Leib & Seele (18)
Meditation & Gebet (39)
Liturgie & Kunst (2)

Alle Veranstaltungen (63)

Martin Kämpchen liest aus »Einfach tun«

44 Schritte zur Lebenskunst
Bewusster Leben durch Einfachheit - indische Lebenserfahrung verbunden mit europäischem Denken

Martin Kämpchen im Pilgersaal
Martin Kämpchen: Den Frieden wünschen

Martin Kämpchen bietet eigene Erfahrungen, die er in Indien gemacht hat, Europäern zur schöpferischen Reflexion an. Auf der Ebene der Lebenspraxis macht er indische Spiritualität fruchtbar. Gedichte von Tagore zum Thema Lebenskunst ergänzen die Erfahrungen. Abtprimas Notker Wolf sagt: „Martin Kämpchen geht alltäglichen Begebenheiten und Vorkommnissen nach und sensibilisiert das Herz, eröffnet Wege zu erfülltem Menschsein – eine wahre Lebenskunst“.

Referent: Martin Kämpchen, Autor, Dr. phil in Germanistik und vergleichender Religionswissenschaft, wohnte mit indischen Mönchen und indischen Jesuiten zusammen. Lebt seit 1980 in Santiniketan, der Wirkungsstätte von Rabindranath Tagore. Veröffentlichungen zum interreligiösen und interkulturellen Dialog.


« zurück