Aktuelles

Gottesdienste an Weihnachten 2021 bis 6. Januar 2022

Freitag, 24. Dezember - Heiligabend
6.30 Uhr Laudes
8:30 Uhr Terz
11.40 Uhr Mittagshore
15.00 Uhr 1. Vesper vom Hochfest
17.30 Uhr 1. Christmette
21.45 Uhr Musikalische Einstimmung
22.00 Uhr 2. Christmette

Samstag, 25. Dezember - Hochfest der Geburt des Herrn
7.00 Uhr Laudes
10.00 Uhr Festhochamt
12.00 Uhr Mittagshore
17.00 Uhr Weihnachtsvesper
19.30 Uhr Komplet und Vigilien

Sonntag, 26. Dezember - Fest der heiligen Familie
7.00 Uhr Laudes
09.00 Uhr Festhochamt
12.00 Uhr Mittagshore
17.00 Uhr Vesper
19.30 Uhr Komplet und Vigilien

Freitag, 31. Dezember - Silvester
6.00 Uhr Laudes
7.45 Uhr Terz und Konventamt
11.40 Uhr Mittagshore
15.00 Uhr 1. Vesper vom Hochfest
17.00 Uhr Hl. Messe zum Jahresabschluss (Gemeinde)

Samstag, 1. Januar 2021 - Hochfest der Gottesmutter Maria
7.00 Uhr Laudes
9.00 Uhr Festhochamt
12.00 Uhr Mittagshore
17.00 Uhr Vesper vom Hochfest
19.30 Uhr Komplet und Vigilien

Sonntag, 2. Januar
Normale Sonntagsordnung

Donnerstag, 6. Januar - Fest der Erscheinung des Herrn
6.00 Uhr Laudes
7.45 Uhr Festhochamt
11.40 Uhr Mittagshore
17.00 Uhr Vesper vom Hochfest
19.30 Uhr Komplet und Vigilien

Gottesdienstordnung zum Download
Anmeldeformular zu den Weihnachtsgottesdiensten vom 24. - 26.12.
Weitere aktuelle Meldungen


Kursprogramm

Tagesveranstaltungen (8)
Wochenenden (15)
Exerzitien (13)
Leib & Seele (18)
Meditation & Gebet (39)
Liturgie & Kunst (2)

Alle Veranstaltungen (63)

Welche Freude, da man mir sagte: „Wir ziehen zum Haus des Herrn.“

Wie wohltuend es sein würde, sich aufzumachen, zum Hause des Herrn, durften am Wochenende vom 17.-19.8. fünf Teilnehmerinnen eines Kurses bei Marion Lütge im Kloster Marienrode erkennen. Bei schönstem Wetter und eingestimmt durch Meditation, Gebet, Gesang und christliche Impulse zog die kleine Pilgergruppe nach St. Michaelis in Hildesheim, zeitweise in Stille, zeitweise inspiriert durch Gespräche untereinander. Erhaben lag St. Michaelis schließlich vor ihnen und lud sie ein, sich im Kontext der Schöpfungsgeschichte oder in der Nähe der Engelchorschranke auf sich selbst und den eigenen Weg mit Gott zu besinnen.
Reflektiert wurde dieser Weg zum Hause des Herrn auch am nächsten Morgen in einer Schreibmeditation, die viele Einsichten und Antworten für die Teilnehmerinnen bereit hielt.
Voller Dankbarkeit, am Klosterleben und diesem Kurs teilgenommen zu haben, verabschiedeten sich die Teilnehmerinnen herzlich und bedankten sich bei Marion Lütge, die den Kurs so gewinnbringend vorbereitete und durchführte.


« zurück